Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit

Das Prozessführungs-Team verfügt über langjährige Erfahrung und über fundiertes Wissen auf dem Gebiet der Prozessführung und Schiedsgerichtsbarkeit in allen Belangen des Zivil- und Wirtschaftsrechts. Schwergewichtig sind wir im Insolvenz-, Gesellschafts- und Immobilienrecht sowie in Belangen des Arbeits-, Erb- und Kunstrechts tätig. Weil unsere Spezialisten neben ihrer Prozess- und Schiedsgerichtstätigkeit jeweils in einem spezifischen Fachgebiet auch beratend tätig sind, findet ein enger Know How-Austausch statt, der unseren Klienten ein qualitativ herausragendes Ergebnis sichert.

Praxisnahe Vertretung vor Gerichten und Behörden

Unsere Tätigkeit umfasst die Beratung und Vertretung von Unternehmen, Privatpersonen und staatlichen Behörden aus dem In- und Ausland in Streitigkeiten vor schweizerischen Gerichten und Verwaltungsbehörden sowie vor nationalen und internationalen Schiedsgerichten. Gerne sind wir in Vollstreckungssachen sowie bei Rechtshilfe- und vorsorglichen Rechtschutzverfahren behilflich. Mehrere unserer Spezialisten sind auch als nebenamtliche Richter an staatlichen Gerichten sowie als Schiedsrichter tätig. Damit ist ein enger und zeitnaher Bezug zur Rechtspraxis sichergestellt.

Engagierte und lösungsorientierte Streiterledigung

Wir setzen uns für die Interessen unserer Klienten engagiert und lösungsorientiert ein und behalten bei allen Verfahrensschritten auch eine mögliche einvernehmliche Beilegung der Auseinandersetzung im Interesse der Zeit- und Kosteneffizienz im Blickfeld.


Kontakt

Weitere Spezialisten

Publikationen

Graf Karin / Umbach-Spahn Brigitte

Berücksichtigung ausländischer Schiedsurteile in der Insolvenz - Lehren aus den Bundesgerichtsentscheiden in Sachen Swissair
Der Beitrag im ASA Bulletin, Volume 36, No. 4, 2018, geht der Frage nach, unter welchen Voraussetzungen ausländische Schiedsurteile in einem Schweizer Insolvenzverfahren berücksichtigt werden.

Graf Karin

Newsletter 3/17: Denkanstösse zum Verhandeln und zur Streitbeilegung
Die Bewältigung von Konflikten kostet Geld. Diese Kosten entstehen zunächst unternehmensintern dadurch, dass Mitarbeiter und Führungskräfte für die Dokumentation und Lösung eines Streites Arbeitszeit und Energie aufwenden. Kosten entstehen später aber auch extern in Form von Gerichts- und Anwaltskosten.

Hostettler Yannick

Kommentar zu Art. 17 ZPO
In: Kommentar zur Schweizerischen Zivilprozessordnung, Sutter-Somm Thomas / Hasenböhler Franz / Leuenberger Christoph (Hrsg.), 3. Auflage, Zürich 2016 (zusammen mit Dr. Martin Hedinger)

Hostettler Yannick

Kommentar zu Art. 271-273 ZPO
In: Kommentar zur Schweizerischen Zivilprozessordnung, Sutter-Somm Thomas / Hasenböhler Franz / Leuenberger Christoph (Hrsg.), 3. Auflage, Zürich 2016 (zusammen mit Prof. Dr. Thomas Sutter-Somm)



Alle Publikationen