Martina Braun

Counsel

Martina Braun ist Counsel und Mitglied des Fachbereiches Immaterialgüter- und Technologierecht. Sie berät und vertritt Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen in allen Gebieten des Immaterialgüterrechts und der Informationstechnologie mit besonderem Fokus auf das Urheber- und Markenrecht sowie das Datenschutzrecht. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt dabei in der vertragsrechtlichen Beratung. Sie ist insbesondere spezialisiert auf Lizenz- und Sponsoringverträge im Sport- und Unterhaltungsbereich. Ferner befasst sie sich mit diversen Fragestellungen im Bereich des Persönlichkeitsrechts.

Martina Braun hat eine urheberrechtliche Dissertation verfasst und hat kürzlich ein CAS im internationalen Sportrecht abgeschlossen.

Tätigkeitsgebiete:

IP & IT
Private Clients
Handels- und Gesellschaftsrecht
Life Sciences & Gesundheitsrecht

Karriere:

2022 CAS International Sports Law
2012 Rechtsanwältin Wenger Plattner
2010 Universität Lausanne (Dr. iur.)
2009 Juristische Sekretärin am Bezirksgericht Uster
2008 Auditorin am Bezirksgericht Uster
2006 Wissenschaftliche Assistentin am CEDIDAC (Centre du droit de l'entreprise) an der Universität Lausanne
2005 Universität Lausanne (lic.iur.)

 

Ausgewählte Publikationen:

Besprechung der Habilitation «Publizität und Register im gewerblichen Rechtsschutz» von Gregor Wild
in: sic! 2023, Nr. 10

Beweislastverteilung im markenrechtlichen Verfallsverfahren – Wie weit dürfen Vorschriften zur Darlegung des Sachverhalts gehen?
Urteil des EuGH vom 10. März 2022, C-183/21, «Maxxus/Globus» in: sic! 2023, Nr. 7-8 (Co-Autoren)

GLI - Pricing & Reimbursement 2022
GLI - Pricing & Reimbursement 2022, Fifth Edition, p. 218 - 227

Besprechung der Dissertation «Bestimmung der Art und des Umfangs der Rechtseinräumung im Urheberrechtsvertrag» von Corina Bötschi
in: sic! 2021, Nr. 12 (Co-Autoren)

Kommentar zu Art. 17 HMG
In: Eichenberger/Jaisli/Richli (Hrsg.), Basler Kommentar zum Heilmittelgesetz, 2. Aufl., Basel, 2022

Newsletter 2/21: Das revidierte Schweizer Datenschutzgesetz (DSG): Neuerungen und Auswirkungen auf Unternehmen
Das Schweizer Parlament hat im Herbst 2020 die Totalrevision des Schweizer Datenschutzgesetzes (DSG) verabschiedet. Das revidierte DSG tritt voraussichtlich Mitte 2022 in Kraft. Mit der Totalrevision soll das DSG an den rasanten technologischen Wandel, die geänderten gesellschaftlichen Verhältnisse sowie an die im Jahr 2018 in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) angepasst werden.

The Legal 500 Country Comparative Guides | Switzerland: Employee Incentives
This country-specific Q&A provides an overview of employee incentives laws and regulations applicable in Switzerland.

Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von Arzneimitteln im Rahmen der dreijährlichen Überprüfung
Urteil Bundesverwaltungsgerichts BVGer C-6093/2018 vom 17. März 2020, LSR 2020, S. 163

The Intellectual Property Review, Chapter 20 Switzerland
Andrea Strahm / Martina Braun / Yannick Hostettler / Melanie Müller, Eighth Edition, London 2019, pp. 248-259

LexisNexis® M&A Law Guide 2019
The sixth annual complimentary guide to understanding M&A practices around the world with an Asia-Pacific focus

Totalrevision des GUMG
In: LES Newsletter 1-18, Zürich 2018

Newsletter 4/17: EU-Datenschutz-Grundverordnung: Auswirkungen auf Schweizer Unternehmen
Zurzeit sind zahlreiche Bemühungen im Gange, das Datenschutzrecht den rasanten technologischen Entwicklungen anzupassen. Unter anderem gilt ab dem 25. Mai 2018 die neue Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in der EU. Obwohl diese in der Schweiz nicht direkt anwendbar ist, werden zahlreiche Schweizer Unternehmen von ihrem Anwendungsbereich erfasst.

Challenges and key aspects of life sciences M&A in Switzerland
in: Thomson Reuters, Practical Law, Global Life Sciences Guide 2017

Le droit moral de l’artiste interprète
In: ASR 770, Dissertation Lausanne, Bern 2010

Actualités du droit des contrats, le contrat à la croisée des chemins
In: CEDIDAC 77, Lausanne 2008 (Herausgeberin)

E-banking et e-trading, Les activités bancaires en ligne et le commerce des valeurs mobilières sur le Net
In: CEDIDAC 75, Lausanne 2007 (Herausgeberin)

Kontakt

Dr. Martina Braun
Rechtsanwältin
Wenger Plattner
Rechtsanwälte Steuerberater Notare
Seestrasse 39 | Postfach
8700 Küsnacht-Zürich

T +41 43 222 38 00
F +41 43 222 38 01
martina.braun@wenger-plattner.ch

Zulassung:

Rechtsanwältin (2011)

Sprachen:

Deutsch, Französisch, Englisch

CV (PDF)
vCard